HUndeosteopathie

Start | Kontakt | Impressum

DIPO - Deutsches Institut für Pferde-Osteopathie

Das DIPO ist die erste und älteste Ausbildungsstätte für Pferdeosteopathie im deutschsprachigen Raum. Vor 19 Jahren begann die Zusammenarbeit mit belgischen und französischen Pferdeosteopathen. Bis heute wurden mehr als 700 Pferdeosteotherapeuten und über 600 Pferdephysiotherapeuten ausgebildet.

Die Verzahnung zwischen Theorie und Praxis (siehe Dozenten) und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Osteotherapeuten und Tierärzten zeichnen das DIPO-Konzept aus. Die DIPO-Ausbildung ist sowohl von diversen Tierärztekammern und dem Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK) als auch von der deutschen reiterlichen Vereinigung (FN) anerkannt.

DIPO-Post – online lesen!
Halbjährlich informieren wir Sie über Neuigkeiten des DIPO. Die aktuelle Ausgabe der DIPO-Post, Sommer 2016, können Sie hier online lesen. Alle bisherigen Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Zum Tode von Paul Stecken



Major a.D. Paul Stecken war für mein Reiterleben der prägendste Hippologe.

Er ist im Alter von 100 Jahren am 15. September 2016 von uns gegangen und das ist ein großer Verlust, der mich mit Trauer erfüllt.

Paul Stecken habe ich 1972 kennengelernt als ich ... weiterlesen

Infos

bpt-Kongress 2016

Am 18./19.11.2016 findet in Hannover wieder der bpt-Kongress statt. Auch wir sind wieder als Aussteller dabei - Sie finden uns in der Halle 7, Stand E 14. Die DIPO-Dozenten Beatrix Schulte Wien, Dr. Kay Polster und Dr. Dagmar Rümens stehen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung und informieren über die Möglichkeiten der Pferde- und Hundeosteopathie.

Archiv

Fördermittel

Förderungen der Kurse

Inzwischen gibt es viele Förderprogramme zur beruflichen Qualifizierung, Aus- und Weiterbildung. Eine Auswahl haben wir für Sie auf einer gesonderten Seite zusammengestellt. Dort finden Sie auch Links zu weiterführenden Informationen der einzelnen Maßnahmen.

Anerkennung

IFK e.V.



Sowohl die Weiterbildung zum Pferdeosteo-therapeuten als auch die Weitwerbildung zum Hundeosteo-/-physio-therapeuten ist vom Berufsverband selbständiger Physiotherapeuten (IFK e.V.) anerkannt.

Dr. Helmut Ende: “Aufgrund meiner Erfahrungen anlässlich jahrelanger Mitarbeit bei der Ausbildung zum Pferdeosteotherapeuten befürworte ich eine gemeinsame Ausbildung von Tierärzten und Physiotherapeuten zum Pferdeosteotherapeuten ebenso wie eine Zusammenarbeit …” zum Artikel





DIPO-Trainer
Der vom DIPO entwickelte Trainingszügel hilft dem Pferd den Rücken aufzuwölben und ist, richtig angewandt, ein Ganzkörpertraining für das Pferd. Weitere Infos zu dieser Trainingshilfe finden Sie im DIPO-Trainer-Flyer und im folgenden Video.


Das DIPO im Spiegel der Presse

Locker machen – Reiter und Pferde in Westfalen, 11/2015
Muss das Genick der höchste Punkt sein? – Reiter Revue 09/2015
Historische Entwicklung der … – Horse Woman, 08/09 2015
Gesund und happy – Reiter & Pferde in Westfalen 05/2015
Schnelle Dehn-Übungen fürs Pferd – Reiter Revue 01/2015
Gesund mit Alternativmedizin – Die Reiterin 01/2015
‘Hexerei’ auf dem Pferderücken – Münchner Merkur Nr. 269 vom 22./23.11 2014
Reiten ist Physik – Reiter & Pferde in Westfalen 11/2014
R&P Gesundheitstag – Reiter & Pferde 08/2014
Gutes Handwerk ist immer aktuell – St. Georg 12/2013
Passt der Sattel – Reiter & Pferde in Westfalen 06/2011
Gut gesattelt, Passgenauer Sitz – dem Pferd zuliebe – Schulte Wien B. (2011)
in pferdefokus, 3. Jahrgang, Nr. 4, S. 43-47, Der Praktische Tierarzt 92 (6), Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover.
Tierosteopathie – Geschichte und Entwicklung – pt, Ausgabe 6/2011
Artikel über DIPO-Dozentin Irina Keller – Münstersche Zeitung 25.09.09
Rezension – Osteopathie für Pferde – Tierärztliche Praxis Großtiere 02/2009
weitere Rezension – Osteopathie für Pferde – PT 03/2009
Pony-DIPO-Trainer – Bayerns Pferde 08/2008
In Schw(ing)ung gebracht – St. Georg 07/2007
Heilende Hände – Araber weltweit 04/2006
Gezielte Handgriffe – Landwirtschaftliches Wochenblatt 52/2005







DIPO, Hof Thier zum Berge, Mitwick 32, 48249 Dülmen, Tel.: 02594/ 78 227 0, Fax: 02594/ 78 227 27 www.osteopathiezentrum.de, info@osteopathiezentrum.de